Kontaktanzeigen und Partnersuche

Heisst es nicht immer wieder, dass Kontaktanzeigen und Partnersuche via Internet boomen würden? Haben nicht Singleborsen riesigen Zulauf? Wird nicht an jeder Ecke im Web gechattet, geflirtet oder gedatet? Wieso nur sind dann die Suchen nach Begriffen wie Kontaktanzeigen oder Partnersuche in Google & Co. rückläufig?

Kontaktanzeigen und Partnersuche Trend
partnervermittlung, kontaktanzeigen, partnersuche

Wer dem obigen Link folgt, der kann sich auch die regionale Verteilung der Suchen anschauen und wird feststellen, dass mit Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen die neuen Bundesländer in den Trendcharts am stärksten vertreten sind. Ob und was das zu bedeuten hat, darüber wage ich nicht zu spekulieren. Vielleicht hat ja einer der Leser eine Idee was dahinter stecken mag.

Eine Moglichkeit, warum ein Begriff wie Kontaktanzeige weniger nachgefragt sein konnte, wäre die Tendenz hin zu Anglizismen, also eine Verschiebung zu Begriffen wie Dating oder Single oder zu Begriffs-Kombinationen a la Singleborse. Aber auch eine Verschiebung hin zu Namen von bekannten Single-Plattformen oder ein Wechsel zu neuen Web-Plattformen wie MySpace oder StudiVZ konnte den alten Kontaktanzeigen den Garaus machen. Es darf spekuliert werden.

Ein Gedanke zu „Kontaktanzeigen und Partnersuche“

  1. Ich habe das gefühl, das nach dem run der letzten jahre eine art müdigkeit in bezug auf flirten im internet auftritt. Weiterhin kann man vermuten, das zu viele Fakes das system solcher Partnerplattformen untergraben. Was zurückbleibt sind dann enttäuschte Männer und Frauen die vielleicht mal ein paar tage gemailt und gechattet haben (manchmal vielleicht sogar einen ONS hatten) und dann nie wieder was von seinem gegenüber gehort haben.

    So jedenfalls stellt sich das nach meinen Erfahrungen gegebenüber im moment da.

Schreibe einen Kommentar