News aus Japan

Es gibt Such-Trends, die sind alles andere als erfreulich. So zum Beispiel die Katastrophen-Sequenz in Japan. Natürlich zieht das Unmengen an Suchanfragen nach sich. Presse und Fernsehen stürzen sich darauf, auch Seos machen vor den Nachrichten aus Japan nicht halt und betreiben Katastrophen Optimierung. Keywörter und Phrasen rund um News aus Japan, das Erdbeben, den Tsunami, das Atomkraftwerk und den Super-GAU machen die Runde. Sei es in den Google Serps oder in Google News, alle Parteien kämpfen um die Gunst der Leser bzw um eine entsprechende Besucher-Attraktion. (Im Sinne von Attraktor.) Da fällt es schwer zwischen Anteilnahme und Geschäftemacherei zu unterscheiden. Ich für meinen Teil halte mich aus diesem Katastrophen-Journalismus heraus. Deshalb gibt es jetzt auch keine aktuellen Trends zum Thema, sondern irgendwann mal eine saubere Nachbetrachtung. Den Japanern drücke ich solange die Daumen, dass alles gut geht.

Comments

  1. Genau das habe ich auch beobachten können als ich mal aus Jux und Dollerei „Hiroschima“ bei Google Trends eingegeben habe. Unglaublich wie unsere Welt verkümmert.

  2. Gegenbeispiel wäre das Hochwasser in Deutschland (2013) – dieser Hochwasser Trend stammte von Suchanfragen wie „Hochwasser hilfe“ und „hochwasser spende“ – ebenso lief es bei Fukushima (ich denke hiroshima hast du nicht gemeint)
    SEO machen was die Kunden wünschen – und vom Grunde optimierte Webseiten ranken auch zu diesem Thema wenn ein Artikel existiert. Allerdings hat man doch gar keine Idee ob optimiert wurde oder nicht. Denn auch wenn KEIN SEO der Welt optimiert hätte würde es Suchergebnisse geben.
    Und das SEO Ziel kennen wir ja auch nicht.

  3. Das ist wirklich krass. Ich bemerke diese Suchanfragen auch bei mir auf http://Netzpropaganda.de regelmäßig, wenn in den Nachrichten über Katastrophen berichtet wird. Find ich schon ein wenig „widerlich“ diese Sensationsgeilheit. Ist so, wie die Glotzer auf der Autobahn.

Speak Your Mind

*