Bloggergate und der Skandal im Blogbezirk

Sascha Pallenberg hat mit seiner Aktion gegen Schleichwerbung in Blogs eine ganze Welle von Reaktionen in der Blogosphäre ausgelöst. Aber nicht nur das, auch Verlage & Presse sahen sich genötigt auf den Zug aufzuspringen und über die bösen Blogger und Seos herzuziehen. So richtig gedient hat das der Sache nicht und Beiträge wie die von Robert Basic zeigen, dass viele Blogger Wert auf Transparenz und Ehrlichkeit gegenüber dem Leser legen und weniger auf’s unsauber verdiente Geld aus sind. Wahrscheinlich wäre die Bloggergate Affäre deutlich ruhiger und sachlicher verlaufen, hätte Sascha Pallenberg nicht vorher so eine große Welle (Tsunami) davon gemacht. So aber ist die Sache zu einem Skandal im Blogbezirk ausgeartet. Bleibt zum Schluss die Frage, ob sich irgendetwas ändern wird, nachdem der Wind abgeflaut ist. Ich befürchte, nein!

Comments

  1. Na, die Sache hat sich dann ja wohl in Rauch aufgelöst.

  2. Ich persönlich habe viele Blogger kennengelernt, die sehr ehrlich sind und wenn überhaupt sauber ihr Geld verdienen – zumindest im Tech-Bereich. Ist natürlich nur eine subjektive Einschätzung.

Speak Your Mind

*