News aus Japan

Es gibt Such-Trends, die sind alles andere als erfreulich. So zum Beispiel die Katastrophen-Sequenz in Japan. Natürlich zieht das Unmengen an Suchanfragen nach sich. Presse und Fernsehen stürzen sich darauf, auch Seos machen vor den Nachrichten aus Japan nicht halt und betreiben Katastrophen Optimierung. Keywörter und Phrasen rund um News aus Japan, das Erdbeben, den Tsunami, das Atomkraftwerk und den Super-GAU machen die Runde. Sei es in den Google Serps oder in Google News, alle Parteien kämpfen um die Gunst der Leser bzw um eine entsprechende Besucher-Attraktion. (Im Sinne von Attraktor.) Da fällt es schwer zwischen Anteilnahme und Geschäftemacherei zu unterscheiden. Ich für meinen Teil halte mich aus diesem Katastrophen-Journalismus heraus. Deshalb gibt es jetzt auch keine aktuellen Trends zum Thema, sondern irgendwann mal eine saubere Nachbetrachtung. Den Japanern drücke ich solange die Daumen, dass alles gut geht.

Bloggergate und der Skandal im Blogbezirk

Sascha Pallenberg hat mit seiner Aktion gegen Schleichwerbung in Blogs eine ganze Welle von Reaktionen in der Blogosphäre ausgelöst. Aber nicht nur das, auch Verlage & Presse sahen sich genötigt auf den Zug aufzuspringen und über die bösen Blogger und Seos herzuziehen. So richtig gedient hat das der Sache nicht und Beiträge wie die von Robert Basic zeigen, dass viele Blogger Wert auf Transparenz und Ehrlichkeit gegenüber dem Leser legen und weniger auf’s unsauber verdiente Geld aus sind. Wahrscheinlich wäre die Bloggergate Affäre deutlich ruhiger und sachlicher verlaufen, hätte Sascha Pallenberg nicht vorher so eine große Welle (Tsunami) davon gemacht. So aber ist die Sache zu einem Skandal im Blogbezirk ausgeartet. Bleibt zum Schluss die Frage, ob sich irgendetwas ändern wird, nachdem der Wind abgeflaut ist. Ich befürchte, nein!

Seltsam

Nun, seit einiger Zeit gehen die Besucherzahlen im Weblog runter, auch die Positionen in Google sind nicht mehr das, was sie früher mal waren. Interessanterweise scheint es nur das Blog getroffen zu haben, die restliche Website hingegen nicht. Vielleicht sollte ich hier mal die Taktzahl etwas hochschrauben. Oder aber das Blog umziehen 😉

Sex & Porn – Trends aus Sicht der Bildzeitung

Wessen Geistes Kind die Bildzeitung ist und wofür sich der gemeine Bildleser zu interessieren scheint hat, zumindest wenn es nach der Bildzeitung geht, kann man dem Beitrag Welches Land sucht was? entnehmen. Sex und Porn regiert die Welt.

Sex and Porn Trends

Man kann sogar seinen Sprachschatz erweitern, ob „Boobs“ oder „Rape“ – es gibt gleich noch die passenden Übersetzungen dazu. Sage keiner, dass Bild nicht bildet. Anbei ein Link zum Spielen mit den Sexy Google Trends (sex, porn, porno, boobs, rape) aus deutschen Landen.

Update 23.11.2006: Was die Bildzeitung mit ihren Sex-Artikeln auszurichten vermag, das macht die you porn Story deutlich. Die beworbene Zielseite (youporn.com) brach unter dem Ansturm der Bildleser zusammen 😉