Sommerreifen

Der Sommerreifen ist ausgelegt für Straßenverhältnisse ohne Eis und Schnee und glänzt dank seiner wesentlich härteren Gummimischung gegenüber Winterreifen vor allem bei hoheren Temperaturen und trockenen Straßen. Insbesondere ist er angenehmer zu fahren. Sein Nachteil, er wird bei sinkenden Temperaturen und glatten Straßen immer schwerer zu kontrollieren.

Nach der Diskussion um Winterreifen und die Winterreifenpflicht dürften Deutschlands Autofahrer mittlerweile ja längst wieder auf Sommerreifen umgestiegen sein. Augenscheinlich wird das durch die Google Trends für den Begriff Sommerreifen, wonach im März und April der absolute Hohepunkt der Anfragen zu erkennen ist:

Sommerreifen Trend

Witzigerweise gibt es zum Jahresende hin auch noch mal einen kleinen Nachfrage-Peak, dieser dürfte wohl auf erhohte Presse-Aktivitäten während der KFZ-Versicherungswechsel-Phase im Oktober und November eines jeden Jahres zurück zu führen sein, was sich anhand der News-Aktivitäten (untere blaue Linie) leicht ablesen läßt.

Ein weitere Beobachtung mochte ich hier nicht unterschlagen, die Nachfrage nach Sommerreifen macht sich nicht zwingend an dem einen Begriff fest. Fast genau so häufig verwenden die Suchenden den Begriff „Autoreifen“ für ihre Reifen-Recherche. Noch dominanter aber ist der Begriff „Reifen“, die Zusammenhänge verdeutlicht am Besten die nächste Grafik:

Sommerreifen - Winterreifen - Reifen im Trend
Sommerreifen, Winterreifen, Reifen

Demnach wird für die Suche nach Sommerreifen der Begriff Reifen um ein Mehrfaches häufiger eingesetzt als der originäre Begriff selber. Einen weiteren Einblick in die Suchwort-Verteilung gibt der folgende Auszug aus einer Keywort-Datenbank, anhand dessen man sehr schon die Relationen und Abstände zwischen den Begriffen erkennen kann. Wir sehen also, der Reifen schlägt Winter- und Sommer-Reifen ganz deutlich – weit abgeschlagen am Ende kommt der Ganzjahresreifen.

  • reifen 77986
  • autoreifen 18365
  • winterreifen 18314
  • sommerreifen 4262
  • auto-reifen 2070
  • pkw-reifen 2062
  • auto reifen 1797
  • lkw reifen 1304
  • ganzjahresreifen 1292

Profitieren Sie von günstigen Reifenangeboten zum Frühling bei reifen.com!

Hier noch einige Tipps und Infos der Stiftung Warentest zu Sommerreifen und dem Risiko sommerlicher sowie winterlicher Billigreifen. Mit diesem Wissen gewappnet kann man sich dann endlich zum Reifenhändler um die Ecke begeben oder das Internet für die Suche nach Reifen bzw. Sommerreifen bemühen.

Kontaktanzeigen und Partnersuche

Heisst es nicht immer wieder, dass Kontaktanzeigen und Partnersuche via Internet boomen würden? Haben nicht Singleborsen riesigen Zulauf? Wird nicht an jeder Ecke im Web gechattet, geflirtet oder gedatet? Wieso nur sind dann die Suchen nach Begriffen wie Kontaktanzeigen oder Partnersuche in Google & Co. rückläufig?

Kontaktanzeigen und Partnersuche Trend
partnervermittlung, kontaktanzeigen, partnersuche

Wer dem obigen Link folgt, der kann sich auch die regionale Verteilung der Suchen anschauen und wird feststellen, dass mit Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen die neuen Bundesländer in den Trendcharts am stärksten vertreten sind. Ob und was das zu bedeuten hat, darüber wage ich nicht zu spekulieren. Vielleicht hat ja einer der Leser eine Idee was dahinter stecken mag.

Eine Moglichkeit, warum ein Begriff wie Kontaktanzeige weniger nachgefragt sein konnte, wäre die Tendenz hin zu Anglizismen, also eine Verschiebung zu Begriffen wie Dating oder Single oder zu Begriffs-Kombinationen a la Singleborse. Aber auch eine Verschiebung hin zu Namen von bekannten Single-Plattformen oder ein Wechsel zu neuen Web-Plattformen wie MySpace oder StudiVZ konnte den alten Kontaktanzeigen den Garaus machen. Es darf spekuliert werden.

Webdesign trends

Für den einen ist es Webdesign, für den anderen ist es Web Design, worüber er in den Suchmaschinen gefunden wird bzw gefunden werden mochte. Auf der anderen stehen Personen oder Firmen, mit einem Browser bewaffnet auf der Suche nach Informationen und Hilfen zum Bau ihrer Website.

Webdesign in Deutschland

Die Nachfrage bzgl. Webdesign in Deutschland, zumindest was Google Suchanfragen angeht, scheint rückläufig zu sein. Ein Blick auf die Google Trends macht das deutlich. Das gilt sowohl für die Einwort-Schreibweise „Webdesign“ als auch die getrennte Schreibweise „Web Design“. Grob geschätzt werden 15-20% der Suchen dabei mit der getrennten Schreibweise getätigt.

Ein ganz anderes Bild ergibt sich, wenn wir einmal jenseits des Teichs die Suchanfragen kontrollieren. Hier geht es zwar auch tendenziell mit dem „webdesign“ abwärts, aber im amerikanischen Raum dominiert ganz eindeutig die getrennte Schreibweise „web design“.

Webdesign in USA

Wenn man hier die Großenordungen beider Schreibweisen vergleicht, dann sieht es nach einem noch großeren Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus als im Deutschen. Das Einzelwort scheint nicht mehr als 5% der Zweiwort-Kombination auszumachen. Und darum ist im Web der Unterschied zwischen Ein- oder Zweiwort Kombination nicht nur beim Suchen, sondern auch beim gefunden werden von entscheidender Bedeutung.

Muttertag 2007

Am 13. Mai 2007 ist Muttertag. Und wie jedes Jahr, werden auch dieses Jahr die Suchanfragen kurz vorm Muttertag wieder in astronomische Hohen schnellen. Das Suchverhalten der letzten drei Jahre zeigt die folgende Google Trends Statistik:

Muttertag Trends
Google Suchen für Muttertag

Ein paar weitere Informationen zum Muttertag gab’s schon mal vor knapp einem Jahr. Damals fehlte aber noch eine wichtige Info, das passende Datum nämlich. Dafür gab es zum Ausgleich auch ein paar Hinweise zu lokalen Unterschieden bei Mutters liebstem Feiertag.

Desweiteren habe ich mal einen Blick in die Keywort-Kiste von certo geworfen und ein paar Muttertags-Suchmotive ans Tageslicht geholt. Dabei wird auf den ersten Blick klar. Die User suchen zum Muttertag vor allem nach einem passenden Geschenk oder Gedicht.

  1. muttertag
  2. geschenk muttertag
  3. muttertagsgedichte
  4. muttertagsgeschenk
  5. muttertag geschenk
  6. muttertagsgedicht
  7. muttertagsgeschenke
  8. muttertag geschenke
  9. geschenk zum muttertag
  10. gedichte zum muttertag

Auf den Plätzen folgen dann noch Blumen, Sprüche, Karten und Bastelideen.

Sofortkredit

Diesmal ein Trend aus dem Bereich Finanzen. Nachdem Kredite in 2005 noch schwer nachgefragt wurden, scheint seit Anfang 2006 der Trend leicht rückläufig zu sein. Das spiegelt sich selbstverständlich auch in den vielen Kredit-Unterbegriffen wie „Sofortkredit“, „Online Kredit“ oder „Kredit ohne Schufa“ wider. Zwar geht der Trend im Banken- und Kreditwesen immer mehr hin zur Abwicklung über das Internet, doch in Summe scheint die Online Kredit Nachfrage zu sinken.

Dieser Trend ist wohl zum großten Teil auf die positive Konjunktur-Entwicklung zurückzuführen und für den armen Mann auf der Straße nur zu begrüßen. Die Banken dürfte das weniger freuen. Auch der schnelle Kredit für die Not, der Sofortkredit, ist von dieser Entwicklung betroffen, wie ein Blick auf die Google Trendkurve für die Sofortkredit-Suche im Internet zeigen sollte.

Sofortkredit Trendkurve

Ein Blick auf die lokale Verteilung der Sofortkredite Suchanfragen bringt folgende Städte-Rangliste ans Tageslicht:

  1. Bayreuth
  2. Halle
  3. Magdeburg
  4. Erfurt
  5. Leipzig

Noch ein Hinweis, trotz seines Namens braucht so ein Sofortkredit einige Zeit, bis das Geld auf dem Zielkonto angekommen ist. Es vergehen locker mal 5 Tage bis es so weit ist, die Geschichte vom telefonischen Sofortkredit darf man nicht wirklich wortlich nehmen.

Berufsunfähigkeitsversicherung versus Unfallversicherung

Es gibt viele Risiken und fast ebenso viele Versicherungen zum Schutz gegen diese Risiken. Beim Lesen des Artikels Unfallversicherung vs. Berufsunfähigkeitsversicherung auf Versicherungen News stellte sich mir die Frage, welche dieser Versicherungen nachgefragter ist. Zum Glück gibt gibt es ja Google Trends: Unfallversicherung vs. Berufsunfähigkeitsversicherung.

Unfall vs BU

Die Unfallversicherung ist somit in der Gunst der Google Suchenden klarer Sieger gegenüber der Berufsunfähigkeitsversicherung. Lediglich im November 2004 hatte sich die Berufsunfähigkeitsversicherung mal bis auf wenige Prozentpunkte an die Unfallversicherung heran geschlichen. Ansonsten weist die Statistik eine beinahe doppelte so hohe Nachfrage für die Unfallversicherung aus. Ob man beide Versicherungen braucht, ist nicht so einfach zu entscheiden. Ein wenig weiter hilft bei dieser Frage aber z.b. BU-Financial.

Lebensversicherungen verkaufen

Seit Anfang des Jahres 2005 müssen neu abgeschlossene Kapital Lebensversicherungen zum Auszahlungszeitpunkt voll versteuert werden. Damit hat die Kapital Lebensversicherung für Otto Normalverbraucher deutlich an Attraktivität verloren, was sich auch sehr schon anhand der rückläufigen Google Suchanfragen für das Keywort Lebensversicherungen (blaue Linie) erkennen läßt:

Lebensversicherungen

Bis kurz vor Ende des Jahres 2004 stieg die Nachfrage deutlich an, letzte Entscheidungen für Lebensversicherungen wurden getroffen, doch ab Dezember 2004 war dann Schluss mit lustig und die Schwächung der Lebensversicherung nahm ihren Lauf.

Die rote Linie zeigt einen neuen Trend, das Verkaufen von Lebensversicherungen, an. Im Jahr 2006 tauchen die ersten Suchanfragen für die Kombination „Lebensversicherung verkaufen“ auf. Aufgrund des niedrigen Suchvolumens wird die Linie noch nicht durchgehend von Google Trends gelistet, aber es deutet vieles auf eine weitere Zunahme für das Verkaufen der Lebensversicherung hin.

Denn manchmal geht es nicht anders. Schulden oder andere Verbindlichkeiten lassen viele Menschen ihre Lebensversicherung vorzeitig kündigen. Da aber eine Kündigung der Lebensversicherung immer mit Nachteilen verbunden ist, kommen die neuen Angebote zum Verkauf von Lebensversicherung gerade recht. Und wie man in diesem Beitrag zum Handel und Verkauf von Lebensversicherungen von Versicherung-in.de sehen kann, werden immer großere Summe in diesem Markt umgesetzt.

Hausratversicherung

Neben der Haftpflichtversicherung gehort die Hausratversicherung zu den wichtigsten Versicherungen im privaten Bereich. Die Hausratversicherung bietet Versicherungsschutz gegen Gefahren wie Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel, Einbruch-Diebstahl, Raub und Vandalismus. Diese Gefahren konnen i.a. nicht einzeln versichert werden.

Der Leistungsumfang von Hausratversicherungen kann je nach Versicherer unterschiedlich sein. Hinter einer Vielzahl von Bezeichnungen verbergen sich Deckungskonzepte mit Ausschluss-Klauseln, die den beschriebenen Versicherungsschutz entweder erweitern oder einschränken konnen.

Da fast jeder Mensch sich im Laufe seines Lebens einen eigenen Hausrat zulegt, egal ob zur Miete oder in den eigenen vier Wänden, wird auch fast jeder sich irgendwann mal die Frage nach der Absicherung seines Inventars durch eine Hausratversicherung stellen.

Hausratversicherung Trend

Eine Betrachtung der Google Trendkurve für die Suchanfrage Hausratversicherung zeigt, dass die Nachfrage über die letzten Jahre relativ konstant geblieben ist. Einzige Auffälligkeit ist der Anstieg zur Mitte des Jahres 2005, welcher wahrscheinlich aufgrund des drohenden Wegfalls der Eigenheimzulage zustande gekommen sein dürfte.

In diesem Zusammenhang ebenfalls ganz interessante Trends zum Baupsparen und Hauskauf zeigen ebenfalls Steigerungen zur Jahresmitte 2005. Doch während die Hauskauf-Kurve ähnlich der Hausratversicherungskurve verläuft, reicht der kleine Boom beim Bausparen noch bis in die Anfänge des Jahres 2006 hinein.

Werbeartikel und Werbemittel

Nachdem ich in der Vergangenheit schon einige Werbeartikel über Werbemittel geschrieben habe, kommt hier der ultimative Werbemittel-Vergleich. Ganz nebenbei muss ich noch ein wenig Werbung für meinen speziellen SEO Werbeartikel machen, damit mir die T-Shirt Aktion nicht in Vergessenheit gerät.

Vorneweg eine Übersicht zu den Häufigkeiten der Keyworter Werbeartikel und Werbemittel sowie dem nahe damit verbundenen Begriff Werbegeschenk(e). Ich habe dazu die Zahlen aus drei populären Keywort-Datenbanken zusammengetragen.

Leider ergeben sich leicht unterschiedliche Resultate, was sowohl an den unterschiedlichen Quellen liegen mag, welche die Datenbanken speisen, als auch an Verunreinigungen durch automatische Suchabfragen und den Filtern, mit welchen die Betreiber dagegen anzugehen versuchen.

    Keywort-Datenbank (Fischerlander)

  1. werbeartikel 13771
  2. werbegeschenke 11061
  3. werbemittel 10328
  4. werbegeschenk 1544
    Keyworddiscovery (Trellian)

  1. werbeartikel 5,136
  2. werbegeschenke 2,722
  3. werbemittel 2,613
  4. werbegeschenk 392
    Keyword Suggestion (Overture)

  1. 13908 werbemittel
  2. 13049 werbeartikel
  3. 8798 werbegeschenk

Je nachdem welcher Datenbank man mehr Vertrauen schenkt, so fällt dann auch die Reihenfolge bei den Keywortern aus. Das ist ärgerlich und zeigt sehr schon die generelle Problematik von Keywort-Datenbanken. Und als wenn das nicht schon übel genug wäre, auch die Abfrage der Google Trends für Werbeartikel und Werbemittel schafft keine Klarheit:

Werbemittel vs Werbeartikel

In seltener Einmütigkeit durchstreifen die beiden Kurven die Trend-Charts und keinem der beiden Begriffe mag man die Führungsrolle zugestehen. So etwas nennt man ein Kopf an Kopf Rennen. Die Werbegeschenke konnen bei diesem Werbeartikel-Wettrennen nicht ganz mithalten.

Apropos Geschenk, in dem Zusammenhang sei noch einmal an das ganz besondere T-Shirt aus dem Mediatrix T-Shirt Shop erinnert 😉

Hausbau + Hauskauf

Wie schon im vorhergehenden Beitrag zum Bausparen angedeutet, scheint es einen Trend hin zum Hauskauf und weg vom Hausbau zu geben. Während Hausbau in 2004 und 2005 noch deutlich ofter als Hauskauf nachgefragt wurde, hat es in 2006 eine deutliche Annäherung der beiden Kurven gegeben: Hausbau vs Hauskauf

Hausbau vs Hauskauf

Sehr wahrscheinlich, dass der Wegfall der Eigenheimzulage die Motivation von Otto Normalverbraucher deutlich gebremst hat, sich ein neues Häuslein zu bauen. Wer dennoch einmal gerne erfahren mochte, wie es um die Chancen für einen Hausbau oder -kauf bestellt ist, dem sei der Finanzierungsrechner für Hausbau bzw. Hauskauf empfohlen.